28. September bis 7. Oktober 2018

Annika Hippler

LICHTROUTEN Standort: Humboldtstr. 9
Humboldtstraße 9 (innen)


Photos: Jennifer Braun

LICHTROUTEN Projekt: The fabric of the cosmos

Intervention: Skulptur
Ortsbezug: Projektion auf Architekturraum
Material der Stadt: Kunststoff
Bildgebung: Laser (grün), lichtleitendes Kunststoffgewebe, kinetische Skulptur

Annika Hippler choreografiert Lichtereignisse mit Materialien wie Papier, Spiegelfolie oder Textilgewebe, mit transparenten oder halbtransparenten Medien wie Acryl, Glas oder Wasser, sowie mit Analogmotoren und Frequenzgeneratoren. Sie entwickelt dreidimensionale Reliefs, Objekte und Installationen, die sie in ihrer Erscheinung durch Laserlicht manipuliert, oft in Kombination mit fluoreszierenden Pigmenten. Sie schafft Kompositionen, die Zeichnungen und Gemälde, Skulpturen und Installationen sein können und die sich der konkreten Kunst zuordnen lassen. Sie zeigt sie in weißen Würfeln sowie in gefundenen Innen- und Außenräumen, wo sie stets mit dem Zusammenspiel von natürlichem Licht und künstlerischer Intervention experimentiert.


Photos: Kuno Seltmann, Ingo Gerken

AUSGEWÄHLTE AUSSTELLUNGEN

2018 | Hildesheim [de], EVI LICHTUNGEN
2017 | Houmet Souk [tn], SEE-DJERBA
2016 | Tunis [tn], INTERFERENCE
2014 | Vilnius [it], INSANITUS FESTIVAL
2013 | Moskau [ru], ZVEREV CENTER OF CONTEMPORARY ART
2011 | Karlsruhe [de], ZKM
Seit 2009 | regelmäßige Ausstellungstätigkeit, weltweit
MEHR

HINTERGRUND

2007 | Braunschweig, Hochschule für Künste
MEHR

BIOGRAPHIE

Lebt in Berlin [de]
1978 | Geboren in Berlin [de]

LINKS

annika-hippler.net
Vimeo | Annika Hippler
ZKM | Gewebtes Licht | Annika Hippler


Referential Work: 2011 | Berlin [de] | Documentation: Annika Hippler